Was richtig ist, ist wichtiger als, wer recht hat! Unbekannt

Was richtig ist, ist wichtiger als, wer recht hat! Unbekannt

 

Wenn Ihr Geschäft größer wird, werden Sie sehr wahrscheinlich mit mehr Menschen also mit mehr Kunden und mehr Angestellte zu tun haben, die mit ihren Problemen auf Sie zu kommen.

Erfolgreiche Unternehmer haben mit der Zeit gelernt, dass Sie ihr Ego zurücknehmen müssen um erfolgreich die Herausforderungen des Business zu erledigen. Das Ego ist in vielen Fällen schuld daran, dass Sie persönlich und somit auch in Ihrem Business nicht weiterkommen! Ihre Persönlichkeit steht dann auf der Stelle. Und Stillstand bedeutet Rückschritt.

 

Das Bedürfnis zu SEIN (jemand zu sein =  Ego) ist ein interessanter emotionaler Antrieb unter uns Menschen. Das Ego ist absolut wichtig für unser Überleben. ABER: Wenn jemand unfähig ist sein Ego in den Griff zu bekommen dann wird es für denjenigen sehr schwer in der Gesellschaft langfristig Erfolg zu haben. Natürlich haben solche Leute Erfolg, aber diese Ego`s müssen sich die richtigen Fragen stellen, wie z.B. wie wie viel erfolgreicher wäre ich, wenn ich mein Ego besser im Griff hätte?? (Schwierig für Ego`s überhaupt sich solch eine Frage zu stellen;))
Deshalb: Konzentrieren Sie sich auf Ihr SELBSTBEWUSSTSEIN und weniger auf das Ego! Das Ego ist wichtig, aber Selbstbewusstsein ist wichtiger!
Das Ego ist immer nach Außen orientiert, das Selbstbewusstsein nach innen. Das Ego ernährt sich durch Äußerlichkeiten, Status, Bestätigungen, Lob, Anerkennung.
Das Selbstbewusstsein freut sich auch über solche Sachen, aber diese Dinge sind nicht zwingend notwendig für das Selbstbewusstsein - für das Ego schon!

 

 

Also: Erinnern Sie sich, was richtig ist, ist wichtiger als, wer recht hat!  

 

 

Thilo Schneider


 

Write a comment

Comments: 5
  • #1

    thilo (Sunday, 30 September 2012 12:02)

    rest

  • #2

    thilo (Tuesday, 09 October 2012 09:54)

    In Colorado, USA, leben Adler, die eine besondere Dornenart benutzen, um ihre Nester zu bauen. Die sog. Eisenholz-Dornen bauen ein sehr stabiles Nest. Die Adler polstern daher die Innenwände mit einer dicken Schicht aus Moos und Blättern um sich und ihre Küken nicht zu verletzen.
    Wie fast alle Eltern bereiten auch die Adler Ihre Küken auf den Lebenskampf der Natur vor, u.a. müssen die Küken fliegen lernen. Je größer sie werden, desto enger wird es im Nest. Die Adlermutter entfernt gleichzeitig die Polsterung. Die Küken drücken sich so bei ihren Rangeleien immer wieder in die Dornen. Um der Enge und den Schmerzen zu entfliehen, klettern die jungen Adler vorsichtig und ängstlich auf den Rand des Nestes, wo sie von der Mutter in die Tiefe geschubst werden.
    Im Sturz bewegen die jungen Adler verzweifelt ihre Flügel. Sie reduzieren zunächst nur die Fallgeschwindigkeit, stoppen dann den Sturz, gewinnen schließlich Auftrieb und entdecken so die natürlichste Sache, die ein Adler entdecken kann: fliegen.
    Genau wie die kleinen Adler, sehnt sich auch der Mensch nach Sicherheit. Er möchte sich weiterentwicklen, allerdings will er kein Risiko eingehen. Die Persönlichkeit des Menschen entwickelt sich aber nur weiter, wenn sie Risiken eingehen. Veränderung sollte das Lebensmotto des Menschen sein. Und was ist sicherer, als die bekannte Gewohnheit, die Wärme des Nestes, auch, wenn es manchmal gewaltig schmerzt? - Unglück wird daher ertragen oder rationalisiert: "Ich würde schon gerne etwas ändern, aber im Moment geht das einfach nicht wegen... der Kinder, dem Haus, der Karriere, der Verantwortung...". Ein intelligenter Mensch findet immer Gründe für alles. Aber eigentlich sind es nur Ausreden. In Wirklichkeit hindert nur die kalte Angst, etwas Neues, Unsicheres zu probieren, ein Risiko einzugehen.

    Eine chinesische Weisheit sagt:
    Sie können erst dann neue Ufer entdecken,
    wenn Sie den Mut haben,
    die Küste aus den Augen zu verlieren.

    Wenn Sie Ihr Schiff sicher im Hafen ankern, macht es keinen Unterschied, in welche Richtung Sie das Steuer drehen: Sie fahren nirgendwo hin.
    Erst, wenn die Umstände wirklich unerträglich werden, wird sich aufs weite Meer getraut. Das Schöne: Einmal draußen, merken Sie schnell, die vorgestellte Gefahr existiert so nicht. Das Leben ist auch ohne Hafen nicht lebensgefährlich. Es kann Ihnen eigentlich nichts "wirklich Schlimmes" passieren. Sie stürzen nicht einfach ab.

    Haben Sie Mut und gehen Sie Risiken ein, denn was kann schon passieren?

    Ciao
    Thilo

  • #3

    thilo (Sunday, 14 October 2012 16:31)

    Verantwortung, warum nicht?
    Wir kennen das alle. Oft laufen die Dinge nicht so wie sie unserer Meinung nach laufen sollten und da es uns in diesen Situationen oft schwer fällt, einen neutralen Überblick zu gewinnen, geben wir die Schuld anderen Menschen oder Situationen die verantwortlich für unser Dilemma zu sein scheinen.
So glauben wir, dass unsere Eltern, die Nachbarn, der Lebenspartner, die Wirtschaftslage, die Politik, das Wetter, die Firma, die Produkte, der Markt u.s.w. dafür verantwortlich sind, dass nicht alles nach Plan läuft.
    Und diese Technik haben wir bis zur Perfektion ausgearbeitet.
    Aber solange wir die Schuld für unser eigenes Scheitern oder den Auslöser für unsere Probleme immer Anderen in die Schuhe schieben, geben wir die Eigenverantwortung ab und befinden uns gleichzeitig in  einer  Opferrolle.  Sind wir aber Opfer, können wir keine Gewinner sein und dies wiederum lässt nur eine weitere logische Schlussfolgerung zu, nämlich dass man als Opfer keine Erfolge haben kann, egal in welchen Lebensbereichen.
    Es mag sein, dass wir für gewisse Umstände noch nicht die Weisheit besitzen, die tiefe Eigenverantwortung darin zu erkennen, dennoch ist Jeder ganz alleine dafür verantwortlich was er aus bestimmten Situationen macht und welche Schlussfolgerungen und Erkenntnisse er daraus zieht. 
    ÜBERNEHMEN SIE DIE VERANTWORTUNG FÜR IHR LEBEN.
     George Bernhard Shaw sagte einmal: “Man gibt immer den Verhältnissen die Schuld für das, was man hat. Ich glaube nicht an Verhältnisse. Diejenigen, die in der Welt vorankommen, gehen hin und suchen sich die Verhältnisse, die sie wollen. Und wenn sie sie nicht finden, schaffen sie sie selbst.”

    Das Konzept „Verantwortung übernehmen“ hängt sehr eng zusammen mit der WENN-DANN-Strategie, denn „WENN ich viel Geld habe, DANN werde ich Dieses und Jenes tun“, „WENN ich den richtigen Lebenspartner hätte, DANN wäre ich viel erfolgreicher“, „WENN das nicht passiert wäre, DANN ginge es mir besser“.....usw.
    Kommen Ihnen diese Aussagen bekannt vor? Haben Sie solche oder ähnliche Aussagen schon einmal von Menschen gehört?
    Gerade in der jetzigen Zeit muss man Verantwortung übernehmen! JETZT müssen Sie Persönlichkeit zeigen und Ihr Leben in die Hand nehmen! Handeln Sie und gehen Sie Risiken ein! Es kann nichts passieren...
    Ciao
    Thilo

  • #4

    thilo (Sunday, 14 October 2012 17:22)

    bitte mal anschauen...Grüße Thilo

    http://thilosch.wordpress.com/2012/10/14/das-universelle-verblodungdssystem/

  • #5

    thilo (Tuesday, 25 December 2012 20:22)

    Hallo Zusammen,
    vor einigen Tagen bin ich auf einem Workshop gefragt worden, wie ich es sehe, wenn Leute Fehler machen bzw. ob es gut ist Fehler zu machen.

    Nun, dass ist für mich mehr als klar! MACHEN SIE FEHLER!
 Nur aus Fehlern lernen Sie. Ich korrigiere: aus Fehlern lernen Sie mehr als von Ihren Erfolgen!
    
Sie werden einwenden, dass wenn man Fehler macht, dass das Geld, Zeit und Energie kostet. Genau so ist es! Nur wenn Sie Geld, Zeit und Energie investieren, werden Sie weiter kommen. Okay, Sie werden am Anfang nicht gleich den optimalen Weg finden (Sie machen Fehler), aber dann nachdem Sie nachjustiert haben wird es immer besser laufen.
 Henry Ford sagte schon: Unsere Fehlschläge sind lehrreicher als unsere Erfolge.
    Fehler zu machen ist das Salz in der Suppe oder die Kräuter im Salat. Allerdings sind Fehler immer nur rückwirkend betrachtet Fehler. Denn zu dem Zeitpunkt wo Sie eine Entscheidung getroffen haben, haben Sie diese getroffen mit voller, richtiger Überzeugung. Erst im nachhinein stellen Sie fest, dass das falsch war.
 Es gibt eine Einschränkung, nämlich wenn Sie den gleichen Fehler noch einmal machen. Das geht dann schon in Richtung Dummheit! Das heißt dann, dass Sie nicht au Fehlern lernen.
 Wenn wir aus Fehlern lernen wachsen wir. Übernehmen Sie die Verantwortung für Ihre Fehler. Unsere Persönlichkeit entwickelt sich dadurch weiter und stellen Sie sich diesen Herausforderungen.
 Fehler zu machen ist nichts schlimmes, sondern gut für Ihr Selbstbewusstsein!

 Also, haben Sie keine Angst. Denn was kann schon passieren?
    Ciao
    Thilo